Corona Informationen

Infos zur Einzeltestung von Kindern

07.05.2021

Liebe Eltern!

Am Montag, den 10.05.2021, startet wieder der Wechselunterricht und damit auch die Teilnahmepflicht am Lollitest zweimal pro Woche in der Schule.

Sie haben von der Schule an der Viktoriastraße ein Corona-Testpaket (Röhrchen mit Lollistäbchen in einer Tüte) für Ihr Kind bekommen (siehe Abbildung).

Einzeltest VS72
Einzeltest im Röhrchen

 

Diesen Test dürfen Sie nur benutzen, wenn Sie von der Schule informiert werden, dass in der Lerngruppe Ihres Kindes ein Coronafall aufgetreten ist.

Legen Sie dieses Paket an einen sicheren Ort, damit Sie ihn in den nächsten Wochen bei Bedarf schnell wiederfinden. Bitte stellen Sie stets sicher, dass Sie auch früh morgens gut erreichbar sind!

Wenn Sie morgens einen Anruf oder eine Mitteilung von der Schule erhalten, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

Hier finden Sie die bebilderte Anleitung des Labors zu der Einzeltestung.

  1. Sie führen den Lollitest selbstständig mit Ihrem Kind durch: Ihr Kind lutscht 30 Sekunden an dem Stäbchen. Das Stäbchen wird nach dem Test wieder in das Röhrchen gelegt und fest verschlossen.
  2. Bitte schreiben Sie den Namen Ihres Kindes auf das Röhrchen.
  3. Legen Sie das Röhrchen zurück in die Tüte.

Wichtig! Damit Sie das Ergebnis des Tests erfahren, müssen Sie sich im Internet registrieren.

Ablauf der Registrierung:

(Hier finden Sie die bebilderte Anleitung dazu.)

  1. Auf der Tüte gibt es einen Aufkleber mit einem QR Code (Anmeldung und Befund). Scannen Sie diesen QR-Code mit Ihrem Smartphone.
  2. Im Internet öffnet sich eine Seite, indem Sie die persönlichen Daten Ihres getesteten Kindes eingeben müssen. Anschließend müssen Sie den AGBs zustimmen und die Daten absenden. Prüfen Sie die Daten bitte gründlich bevor Sie diese absenden.

Bitte bringen Sie die Probe bis 8.45 Uhr zum Fenster des Elterncafés.

Auf unserer Internetseite: www.schule-viktoria.de finden Sie eine ausführliche Anleitung mit Bildern zu der Einzeltestung zu Hause.

Sollten Sie Probleme mit der Registrierung haben, dann können wir diese mit Ihnen gemeinsam im Elterncafé machen. Bitte seien Sie dann möglichst früh (ab 8.00Uhr) am Fenster des Elterncafés!

 

Um den Befund Ihres Kindes abzurufen, scannen Sie bitte den QR-Code mit Ihrem Smartphone.
Hier klicken Sie bitte auf den Menüpunkt „Schnellbefund ansehen“.

Bei Fragen können Sie sich gerne melden!

Viele Grüße

Ihre Schulleitung
R.Hepke und M.Graf

Liebe Eltern der Schule an der Viktoriastraße,

das neue Schuljahr hat begonnen und wir freuen uns sehr auf ein weiteres Jahr mit Ihren Kindern!
Die Coronapandemie beschäftigt uns weiterhin, daher ist ein sorgsames und verantwortliches Handeln von
jedem Einzelnen zwingend erforderlich, um die Gesundheit von uns allen möglichst gut schützen zu
können.

Deshalb gilt weiterhin in der Schule an der Viktoriastraße:

    • Kinder müssen eine eigene Mund- Nasen- Bedeckung in der Schule tragen.
    • Kinder betreten das Schulgelände alleine ohne ihre Eltern
    • Kinder gehen sofort ohne sich aufzustellen in ihre Klassen und halten sich nicht auf dem Schulhof auf.
    • Sorgen sie dafür, dass ihr Kind alle notwendigen Schulmaterialien und ein gesundes Frühstück und etwas zu trinken mit dabei hat.

Umgang mit Krankheitssymptomen
Schüler/innen mit Krankheitssymptomen wie z.B. Fieber, Schnupfen, Husten, Bauchschmerzen, usw. dürfen
NICHT in die Schule kommen. Treten Krankheitssymptome während der Schulzeit auf, werden die Kinder
umgehend von allen anderen Schüler/innen und weiteren Personen getrennt und die Eltern sind verpflichtet
ihr Kind umgehend abzuholen. Die Eltern sind angehalten in den kommenden 24 Stunden zu beobachten, ob
weitere Krankheitssymptome auftreten oder sich verschlechtern. Ist dies nicht der Fall, dürfen die Kinder
die Schule wieder besuchen. Ein ärztliches Attest kann stets durch die Schule eingefordert werden.
Mund- Nasen- Bedeckung
Das Tragen einer Mund- Nasen- Bedeckung ist für alle Schüler/innen, aber auch alle anderen Personen in
der Schule verpflichtend. Die Eltern sind verantwortlich, dass ihre Kinder jeden Tag mit einer geeigneten
Mund- Nasen- Bedeckung zur Schule kommen. Es ist zu empfehlen, dass die Schüler/innen diese bereits auf
dem Schulweg tragen.
Die Mund- Nasen- Bedeckung darf nur abgenommen werden, wenn alle Schüler/innen auf ihrem festgelegten Platz in der Klasse sitzen.

 

Schutz von vorerkrankten Schülern und Schülerinnen und Angehörigen

Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet am Präsenzunterricht teilzunehmen. Bestehen bei
dem Kind selbst oder bei Angehörigen, die im selben Haushalt leben relevante Vorerkrankungen, die einen
schweren Verlauf des Corona Virus prognostizieren, benötigt es ein aktuelles Attest vom Arzt. Dieses sollte
schnellstmöglich der Schule vorgelegt werden. Ein amtsärztliches Gutachten kann durch die Schule
veranlasst werden.
Weitere Informationen zum Distanzlernen und der Leistungsbewertung erhalten betroffene Familien bei
Vorlage der ärztlichen Bescheinigung in der Schule.

 

Eltern und Schule
Für Eltern ist das Betreten des Schulgeländes (ohne Termin) weiterhin verboten. Bitte nutzen sie die Postmappe zur Kommunikation mit den Lehrkräften. Sie können uns natürlich auch anrufen. Auch die Eltern sind verpflichtet eine Mund- Nasen- Bedeckung zu tragen, wenn sie Termine in der Schule wahrnehmen.
Des Weiteren möchten wir die Eltern dazu anhalten, auch den Eingangsbereich der Schule beim Bringen und Abholen frei zu halten, damit es zu keinen größeren Ansammlungen kommt, und die Schüler/innen ohne weitere Kontakte zu anderen Personen das Schulgelände betreten und verlassen können.
Das Elterncafé und die Elterngruppen unserer Schule werden in diesem Schuljahr vorerst noch nicht wie gewohnt starten.
Das Angebot der Beratung und Unterstützung durch die Sozialpädagoginnen und Elternassistentinnen  besteht weiterhin.

 
 

 

Nummer der Sozialpädagoginnen: Fr. Walka 0160-99473852   Fr. Strelzig 0171-6774491

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße,
M. Graf & R. Hepke

Corona Infos zu unserer Schule

15.04.2021

Aktuell befinden sich keine Schüler*innen unserer Schule in Quarantäne. Die Kinder sind nicht mit Covid-19 infiziert. Es handelt sich lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme.

Hinweise:

Falls Ihr Kind vom Gesundheitsamt in häusliche Quarantäne muss, informieren Sie bitte unbedingt das Sekretariat.
Wenn Ihr Kind getestet wurde, teilen Sie uns bitte auch das Testergebnis mit.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

JahrgangKinder in Quarantäne
Eingangsklassen-
Jahrgang 3-
Jahrgang 4-

Liebe Eltern der Schule an der Viktoriastraße,

das neue Schuljahr hat begonnen und wir freuen uns sehr auf ein weiteres Jahr mit Ihren Kindern!
Die Coronapandemie beschäftigt uns weiterhin, daher ist ein sorgsames und verantwortliches Handeln von
jedem Einzelnen zwingend erforderlich, um die Gesundheit von uns allen möglichst gut schützen zu
können.

Deshalb gilt weiterhin in der Schule an der Viktoriastraße:

    • Kinder müssen eine eigene Mund- Nasen- Bedeckung in der Schule tragen.
    • Kinder betreten das Schulgelände alleine ohne ihre Eltern
    • Kinder gehen sofort ohne sich aufzustellen in ihre Klassen und halten sich nicht auf dem Schulhof auf.
    • Sorgen sie dafür, dass ihr Kind alle notwendigen Schulmaterialien und ein gesundes Frühstück und etwas zu trinken mit dabei hat.

Umgang mit Krankheitssymptomen
Schüler/innen mit Krankheitssymptomen wie z.B. Fieber, Schnupfen, Husten, Bauchschmerzen, usw. dürfen
NICHT in die Schule kommen. Treten Krankheitssymptome während der Schulzeit auf, werden die Kinder
umgehend von allen anderen Schüler/innen und weiteren Personen getrennt und die Eltern sind verpflichtet
ihr Kind umgehend abzuholen. Die Eltern sind angehalten in den kommenden 24 Stunden zu beobachten, ob
weitere Krankheitssymptome auftreten oder sich verschlechtern. Ist dies nicht der Fall, dürfen die Kinder
die Schule wieder besuchen. Ein ärztliches Attest kann stets durch die Schule eingefordert werden.
Mund- Nasen- Bedeckung
Das Tragen einer Mund- Nasen- Bedeckung ist für alle Schüler/innen, aber auch alle anderen Personen in
der Schule verpflichtend. Die Eltern sind verantwortlich, dass ihre Kinder jeden Tag mit einer geeigneten
Mund- Nasen- Bedeckung zur Schule kommen. Es ist zu empfehlen, dass die Schüler/innen diese bereits auf
dem Schulweg tragen.
Die Mund- Nasen- Bedeckung darf nur abgenommen werden, wenn alle Schüler/innen auf ihrem festgelegten Platz in der Klasse sitzen.

 

Schutz von vorerkrankten Schülern und Schülerinnen und Angehörigen

Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet am Präsenzunterricht teilzunehmen. Bestehen bei
dem Kind selbst oder bei Angehörigen, die im selben Haushalt leben relevante Vorerkrankungen, die einen
schweren Verlauf des Corona Virus prognostizieren, benötigt es ein aktuelles Attest vom Arzt. Dieses sollte
schnellstmöglich der Schule vorgelegt werden. Ein amtsärztliches Gutachten kann durch die Schule
veranlasst werden.
Weitere Informationen zum Distanzlernen und der Leistungsbewertung erhalten betroffene Familien bei
Vorlage der ärztlichen Bescheinigung in der Schule.

 

Eltern und Schule
Für Eltern ist das Betreten des Schulgeländes (ohne Termin) weiterhin verboten. Bitte nutzen sie die Postmappe zur Kommunikation mit den Lehrkräften. Sie können uns natürlich auch anrufen. Auch die Eltern sind verpflichtet eine Mund- Nasen- Bedeckung zu tragen, wenn sie Termine in der Schule wahrnehmen.
Des Weiteren möchten wir die Eltern dazu anhalten, auch den Eingangsbereich der Schule beim Bringen und Abholen frei zu halten, damit es zu keinen größeren Ansammlungen kommt, und die Schüler/innen ohne weitere Kontakte zu anderen Personen das Schulgelände betreten und verlassen können.
Das Elterncafé und die Elterngruppen unserer Schule werden in diesem Schuljahr vorerst noch nicht wie gewohnt starten.
Das Angebot der Beratung und Unterstützung durch die Sozialpädagoginnen und Elternassistentinnen  besteht weiterhin.

 
 

 

Nummer der Sozialpädagoginnen: Fr. Walka 0160-99473852   Fr. Strelzig 0171-6774491

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße,
M. Graf & R. Hepke